Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Ein kurze Einführung

Mit Hilfe des Moduls "Bekanntmachungen" suchen Unternehmen auf dem Vergabemarktplatz Bekanntmachungen. 20 der aktuellsten Bekanntmachungen werden bereits auf der Startseite des Vergabemarktplatz angezeigt.

Die Schnellsuche (ein kleines Eingabefeld oben im Vergabemarktplatz) macht möglich, von überall eine Stichwortsuche anzustoßen. Alle Suchvorgänge können auch mit dem Modul für die Bekanntmachungssuche genauer eingegrenzt werden. Zum Beispiel erlaubt die Auftragsgegenstandssuche, alle verfügbaren Bekanntmachungen eines ganz bestimmten, ausgesuchten Bereichs anzuzeigen (z.B. "Bauarbeiten").

Der komfortabelste Weg der Bekanntmachungssuche ist der Benachrichtigungsdienst: Der Benutzer kann ihn aktivieren, damit  täglich eine Nachricht mit relevanten Bekanntmachungsinformationen an die von ihm hinterlegte E-Mail-Adresse gesendet wird. Die manuelle Bekanntmachungssuche entfällt somit – der Vergabemarktplatz erledigt die Suche für den Benutzer.

Was dafür gebraucht wird, ist ein Suchprofil. Jeder Benutzer kann sich auf dem Vergabemarktplatz so viele Suchprofile anlegen und speichern, wie er möchte. Diese können praktischerweise auch auf der Startseite des Vergabemarktplatz eingesetzt werden, um bei der hier angezeigten Übersicht mit den neuesten Bekanntmachungen relevante Bekanntmachungen zu filtern.

Bei Vergabeverfahren, die eine vollelektronische Abwicklung zulassen, kann auf dem Vergabemarktplatz im Fenster mit der geöffneten Bekanntmachung direkt die Freischaltung zur Verfahrensteilnahme beantragt werden. Mit einer Bestätigung, der so genannten Freischaltung, gewährt die Vergabestelle Unternehmen den Zutritt zum Projektraum.

Der Projektraum ist ein geschlossener Bereich, der zu jedem Vergabeverfahren bzw. jedem Projekt (wie es auf dem Vergabemarktplatz genannt wird) existiert. Hier können die Vergabeunterlagen abgerufen und mit der Vergabestelle kommuniziert werden.

Manchmal fordert eine Vergabestelle Unternehmen von sich aus zur Teilnahme an einem bestimmten Verfahren auf: Statt eines Freischaltungsantrags vom Unternehmen erstellt hier die Vergabestelle eine Einladung. Wird die Einladung angenommen, landet das entsprechende Projekt bei dem Eingeladenen automatisch auf der Projektübersichtsliste "Freigeschaltet" (so wie übrigens auch bei der Bestätigung von Freischaltungsanträgen).

Die Projektraum-Freischaltung verpflichtet zu nichts, sie ermöglicht Unternehmen die Einsicht der Vergabeunterlagen und die Angebotserstellung bzw. die Erstellung des Teilnahmeantrags. Dafür wird das Bietertool eingesetzt.

Übrigens: Menüpunkte des Vergabemarktplatz werden als Modul bezeichnet.

 

  • No labels